High noon: Wenn Personaler im Brennpunkt stehen – mit Jannis Tsalikis

Was Personaler in den letzten Jahren gemacht haben, hat es so noch nie gegeben. Eine echte Energieleistung. HR wird jetzt auch nicht mehr nur als Beiwerk vom Management wahrgenommen – zum Glück.

Jannis Tsalikis, HR-Director, Lautsprecher Teufel

Corona, New Work, Demographie, Arbeitskräftemangel, Globalisierung, Digitalisierung. Überall müssen Unternehmen und Organisationen dicke Bretter bohren. Themen als Großbaustellen, wo man auch hinschaut. Und immer geht es um Menschen. Personalverantwortliche stehen deshalb fast im Dauerfokus.  Das will nicht jeder, und das kann nicht jeder. Doch es gibt jemanden, der sagt: „Diese Zeit ist eine Sternstunde für die Personalarbeit; so eine Zeit, die wird nie wieder kommen.“

Mit Jannis Tsaliks, HR-Director bei Lautsprecher Teufel, spricht Nicolas Bogs u.a. zu folgenden Themen

  • Faszination: Personalarbeit
  • Was ist das draußen los?
  • Großbaustellen im HR-Bereich
  • Themenvielfalt: Lust oder Last?
  • Energieleistung der HR-Teams
  • Personalverantwortliche in neuer Rolle
  • Inszenieren der HR-Funktion
  • Normalität: Kommt sie wieder?
  • Sternstunde für die HR-Arbeit
  • Bedeutung von HR-Networking
  • Gutes Agieren im „Brennpunkt“

Jannis Tsalikis

Personaler “by heart & by training” – seit rund 20 Jahren. HR Director Deutschland, Österreich und China bei Lautsprecher Teufel. Davor: VP HR DACH bei VICE Media, HR Director und Senior Consultant Brand & Talent bei MSL Germany (Publicis Group), bei Scholz & Friends und BBDO als Human Resources Manager und Employer Branding Consultant. Mit Henner Knabenreich Initiator und Organisator der goldenen Runkelrübe 2014 und 2015 (Award für herausragend schlechtes Personalmarketing). Mit Christoph Athanas Initiator und Organisator des Berliner HR BarCamps. 2012 HR Excellence Award (nominiert), 2017 mit VICE Media Gewinner des Personalmanagement Awards, 2018 HR Excellence Award (Shortlist). 2016 Gewinner Recruiter Slam. Mit Eva Stock 2020 Autor des Buches „HR True Story“.